Renngasse 10

Dem schönen Leben gewidmet …

Architekt: 3XN, Kopenhagen (DK)
Bauträger: JP Immobilien
Bauherr: Renngasse 10 Immobilienentwicklungs- und -verwertungs GmbH
Bildrechte: ZOOMVIP_JPI

Dänische Stararchitekten 3XN planen für JP Immobilien

Eine „frische Baustelle“ ist in Wiens 1. Bezirk eine Seltenheit, vor allem, wenn inmitten historischer Gebäudeensembles ein Neubau entsteht. In der Renngasse 10 ist das derzeit der Fall, denn dort wachsen bis Herbst 2018 einige Dutzend Wohneinheiten samt Tief-
garage und Geschäften aus dem Boden.
Die Appartements überzeugen mit bester Lage, moderner Architektur und dem schönen Leben gewidmeten, exklusiven Features wie Doorman-Service, Salon, Bibliothek, Fitness-Gym und hauseigene Tiefgarage. JP-Gründungspartner Daniel Jelitzka: „So holen wir den Flair der New Yorker Park Avenue direkt ins historische Wiener Herz.“

Dänische Architektursprache

Für das schwungvolle Erscheinungsbild zeichnen die aus Kopenhagen stammenden Architekten von 3XN verantwortlich. Dort hat sich Seniorpartner Jan Ammundsen unter anderem über die Themen Materialität und Farbgebung einiges durch den Kopf gehen lassen: „Nordische Architektur basiert oft auf Dingen, die bei uns zu Hause bisweilen fehlen: Licht und Wärme. Wir haben uns daher auch bei No 10 in wesentlichen Bereichen für natürliche Materialien mit warmer Farbgebung entschieden, beispielsweise Holz und Naturstein – langlebige Materialien, die im Lauf der Zeit und durch Nutzung noch an Charakter gewinnen.“

Auffälliges Erscheinungsbild

Die Fassade des L-förmigen Gebäudes ist eine überaus gelungene Interpretation skandinavischer Designprinzipien. Die fließende Form der nach bauphysikalischen Erfordernissen aufgebauten, hinterlüfteten Außenhaut aus eloxiertem Aluminium und Glas harmoniert und kommuniziert mit der Umgebung und vor allem mit den teils öffentlichen, teils ausschließlich den Wohnungsbesitzern und ihren Gästen vorbehaltenen Räumen und Plätzen, die direkt an das Objekt angrenzen.
Vorplatz und Hofgarten bilden hier „grüne Oasen“ inmitten des urbanen Zentrum Wiens. Sitzmöglichkeiten, stimmungsvolle Beleuchtung und eine attraktive Wasserfläche laden zum Verweilen ein. In Kombination mit der golden schimmernden Fassade ergibt das ein edles und intimes Ambiente. Die geradezu zart anmutenden, auskragenden Balkone fungieren sommers als willkommene Schattenspender.
Der Tiefe Graben und der neu gestaltete Vorplatz von No 10 werden mit Treppe samt Lift barrierefrei miteinander verbunden.
Den statischen Anforderungen entsprechend sind sowohl die Fundierung als auch Wände, Stützen, Stiegen und Decken des Gebäudes in Stahlbeton ausgeführt.

Fertigstellung bis Frühjahr 2019

Die Fertigstellung des Objekts ist für Frühjahr 2019 geplant. Dann ist die Wiener City um eine architektonische Besonderheit reicher – und die Besitzer der insgesamt 73 Appartments und Wohnungen dürfen sich ihres schönen Lebens im leistbaren Luxus erfreuen.
Die Bestandteile dazu hat JP-Geschäftsführer Daniel Jelitzka höchstpersönlich recherchiert. Zu diesem Zwecke besuchte er Weltmetropolen wie New York, Miami oder auch Paris, um sich vor Ort persönlich inspirieren zu lassen. Das Ergebnis dieser „Studienreisen“ kann sich sehen lassen: Ein eigener Salon mit langem Esstisch, eleganter Bestuhlung, moderner Küche, Bar, Großbild-TV, Musikanlage etc. sorgt für ein gediegenes Ambiente falls einmal Geschäftspartner zur Dinnerparty zu bewirten sind oder ein privates Fest zu feiern ist.
Wer die dabei zu sich genommenen Kalorien wieder weghaben möchte, kann sich im hausinternen, mit Kraft- und Cardiogeräten komplett eingerichteten Gym sportlich betätigen – und schon purzeln die Kilos wieder. Geschoßhohe Fenster und der Blick auf den Hofgarten garantieren Helligkeit und machen die animierende Atmosphäre des Gyms perfekt. Umkleideraum, Dusche und Toilette sind natürlich angeschlossen. Natürlich gibt‘s in No 10 auch einen Yogaraum …
Alle genannten Features und noch viel mehr werden von einem Doorman organisiert und verwaltet. Dieser fungiert auch als Empfangskomitee wann immer man heimkommt. An seinem Pult im Eingangsbereich – siehe Darstellung oben – nimmt er zusätzlich Post und Botendienstlieferungen entgegen, kommuniziert Neuigkeiten und vermittelt zu jeder Zeit ein Gefühl von Sicherheit.

Fakten


Adresse

Renngasse 10

A-1010 Wien

Fläche

BGF: ca. 15.000 m2 inklusive Garage

73 Wohnungen: 50 - 240 m2

Geschäftslokale: 3

Architektur

3XN, Kopenhagen (DK)

Chronologie

Baubeginn: 09 / 2016

Fertigstellung: Frühjahr 2019

Galerie


Projektpartner

Smart Campus
Neuer Erste Campus bildet urbane Stadtlandschaft