DC Tower

Alles überragender DC Tower 1 – Effizienz, Funktionalität und Architektur auf höchstem Niveau

Architekt: Dominique Perrault/ Ausführender Architekt: Hoffmann-Janz ZT GmbH
Jahr: 2014
Bildrechte: © DC Towers / Michael Nagl, © Walter Sieberer

Wahrzeichen des modernen Wiens

Am 26. Februar 2014 wurde Österreichs derzeit höchstes Gebäude, der DC Tower I, eröffnet. Er ist 250 Meter hoch, hat 60 Stockwerke und mehrere markante „Knicks“ in der Fassade. Vom französischen Architekten Dominique Perrault entworfen und vom
Wiener Architektenteam Hoffmann & Janz im Detail ausgeführt, steht er in der Wiener Donau City – Vienna DC – und ist das neue Wahrzeichen dieser „modernen Stadt“ in der Bundeshauptstadt.

Erfolgsgeschichte der Vienna DC

Die Erfolgsgeschichte der Vienna DC begann nach der Absage der Weltausstellung EXPO 1995, die in Budapest und auf dem Areal zwischen der Wiener UNO-City und der Neuen Donau geplant war. Hier sollte nach der EXPO in Ergänzung zur historischen Wiener Innenstadt ein neues, modernes Stadtzentrum entstehen – eine Kombination aus Büro-, Wohn- und soziokulturellen Ensembles. 1991 wurde zu diesem Zweck die „Wiener Entwicklungsgesellschaft für den Donauraum AG“ – kurz WED – gegründet, an der die größten österreichischen Banken und Versicherungen beteiligt sind. Mit der Donau City hat die WED ein urbanes Zentrum mit hohem funktional-architektonischem Anspruch und zukunftsweisenden Wohn- und Bürobauten, Forschungsstätten, Freizeiteinrichtungen sowie Eventlocations geschaffen. Gebäude wie Andromeda Tower, Ares Tower, Tech Gate Vienna und Saturn Tower sind die bekanntesten Beispiele.
Die gesamte zur Verfügung stehende Fläche beträgt 18,5 ha, wobei ca. 1,93 Mio. m³ verbaut werden. Das entspricht einer Bruttogeschossfläche von rund 550.000 m². Die finale Ausbaustufe wird in etwa bis zum Jahr 2020 erreicht sein. Derzeit sind bereits knapp zwei Drittel der geplanten Bauten fertig gestellt und verwertet.

Zufahrten, Plätze, Eingänge

Als vorläufiger Höhepunkt der Bebauung in dieser Region folgt der DC Tower der Erschließungslogik der vorangegangenen Realisierungen in der Donau-City: Fußgänger- und Verkehrsebene befinden sich auf unterschiedlichen Niveaus.
Die zentrale Zufahrt zum Hochhauskomplex erfolgt vom bestehenden Kreisverkehr der Vienna DC. Mieter des Towers I können direkt von dieser Ebene in die Garage einfahren und gelangen über entsprechende Verteilerlifte in die jeweiligen Empfangshallen. Über eine großzügige Auffahrtsrampe werden Besucher, Taxis und Busse auf die Vorfahrtsebene geleitet, von wo aus die einzelnen Park- und Vorfahrtsbereiche erschlossen werden.
Das Gebäude ist in unterschiedliche Sicherheitszonen gegliedert. Damit können die Besucherströme kontrolliert geleitet werden. Durch die intelligente Steuerung der insgesamt 29 Aufzüge und zwei Rolltreppen wird ein unbeabsichtigtes Vermischen verschiedener Nutzergruppen vermieden, da die Personen automatisch in die zugewiesenen Bereiche geleitet werden.

Hinter der Fassade

Die Nutzer des DC Towers I lassen sich in unterschiedlichste Gruppen einteilen, die im Prinzip den Einrichtungen des Gebäudes entsprechen: Hinter der attraktiven, schwarzen Glasfassade des DC Towers I finden sich Büros, ein Hotel, ein Restaurant, in den obersten Stockwerken eine Bar mit atemberaubendem Fernblick sowie diverse öffentliche und halböffentliche Features, wie etwa ein Fitnessstudio und diverse Shopping-Units.
Die angesprochene Fassade ist außerdem Teil eines umfassenden Nachhaltigkeitskonzepts: Das Gebäude erfüllt mit ausgeklügelter Haustechnik, geringen Betriebs- und Energiekosten sowie innovativer Gebäudetechnologie die strengen „Green Building“-Standards der EU-Kommission. Die Zertifizierung als LEED „Green Building“ in Gold oder Platin wurde angestrebt. Durch die ausgezeichnete Zusammenarbeit aller Projektverantwortlichen – Bauherr, Planer, örtliche Bauaufsicht, Facility Management und ausführende Firmen – ist der DC Tower I derzeit auf dem besten Weg, das angestrebte Zertifikat zu erlangen.

Büros, Hotel & Co.

Von dieser green technology profitieren natürlich alle Nutzer des Gebäudes, in erster Linie natürlich jene, die tagtäglich ihrer Arbeit in den modernen Büros nachgehen. Der DC Tower I bietet vermietbare Officeflächen von insgesamt rund 44.000 m2. Pro Etage sind es rund 1.200 m2, wobei diese Fläche in bis zu vier Einheiten geteilt werden kann. Weitere Office-Daten:
• Ausbauraster: 1,40 m (an der Fassade mit den Bruchkanten: 2,80 m)
• Bürotiefe an der geraden Fassadenfront 6 m, stirnseitig und an der Fassadenfront mit Bruchkanten flexible Bürotiefen ab 5,10 m
• Raumhöhen: Büro 3 m, Gang 2,60 m
• Raumhohe Glasfassade mit Lüftungsflügeln und individuellem Blendschutz
• Durchgängiger Doppelboden mit voll ausgestatteten Bodentanks für Strom- und Datenanschlüsse
• Behagliche Raumkonditionierung durch individuelle Heiz- und Kühlflächen plus Frischluftzufuhr
• Getrennte Raumkonditionierung für Besprechungszonen mit erhöhter Frischluftzufuhr

Über eine Fläche von 18.300 m2 erstreckt sich im DC Tower I das 4-Sterne-Hotel Meliá Vienna. Damit nimmt der spanische Hotelbetreiber mit seinem insgesamt fünften Beherbergungsbetrieb allein 15 Etagen in Anspruch. Aufgrund seiner hochwertigen, stilvollen und modernen Ausrichtung passt das innovative Hotelkonzept des Unternehmens ausgezeichnet zum DC Tower I. Das Hotel bietet in Summe 253 Zimmer an, davon vier Suiten, eine Presidential Suite und einen Level Board Room. Zum Standard aller Zimmer zählen neben einem LCD Fernseher, WiFi Internet-Anschluss und eine iPod-docking-station sowie 24-Stunden-Room Service. Im Hotel stehen auch unterschiedliche Event-Locations zur Verfügung, die allesamt mit modernster Technik ausgestattet sind.
Darüberhinaus bietet Meliá Vienna einen exklusiven Gastronomiebereich im 57. Stock – „57 Restaurant & Lounge“ – mit 360°-Rundumblick vom Wienerwald bis zum Neusiedler See.
Auf 207 Metern Höhe bietet eine Aussichtsterrasse ein faszinierendes Panorama. Eigene Hochgeschwindigkeitslifte bringen die Gäste und Besucher auf Vienna‘s Highest Level.
Öffentlich zugängliche Service-Einrichtungen im Eingangsbereich des Towers und ein Fitnessclub in der zweiten Etage runden die Nutzungsvielfalt des DC Tower I ab.

Fakten


Adresse

Donau-City-Straße 7

A-1220 Wien

Fläche

BGF: 93.600 m2 über Null-Niveau

BGF: 44.000 m2 unter Null-Niveau

Mietfläche: 66.000 m2

Architektur

Dominique Perrault

Ausführender Architekt: Hoffmann-Janz ZT GmbH

Chronologie

Grundsteinlegung: 17. 6. 2010

Gleichenfeier: 29. 11. 2012

Eröffnung: 26. 2. 2014

Projektpartner

Hauptbahnhof Wien
Campus WU